Die gute Fee des Hauses

Mit einer Kindheit voll Liebe
kann man ein ganzes Leben lang aushalten.
Jean Paul

Mein Name ist Jasmin Reinhardt, ich bin im Jahr 1973 geboren und bin Mama von zwei Kindern.

Ich bin die gute Fee des Kindergartens Seepferdchen und unterstütze die Kolleginnen und Kollegen bei allen anfallenden Arbeiten im hauswirtschaftlichen Bereich.

Ich freue mich auf tolle Momente und Begegnungen mit den Kindern, den Kolleginnen und Kollegen und den Eltern.

Es grüßt Sie herzlich

Jasmin Reinhardt

Sabrina Wanek

Mein Name ist Sabrina Wanek. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und lebe mit meiner Familie in Kronau. 

In meinem Beruf und in der Arbeit mit Kindern habe ich meine Erfüllung gefunden. Mir liegt es am Herzen jedes Kind in seiner individuellen Persönlichkeit wahrzunehmen und so die Interessen, Bedürfnisse, sowie Entwicklungsphasen unterstützend zu begleiten - ganz nach dem pädagogischen Leitsatz von Maria Montessori „Hilf mir es selbst zu tun.“ 

 

Beate Schönle-Walter

"Nimm dein Kind an die Hand und lass es begeistert die Welt entdecken."
Maria Montessori

Ich bin 2016 nach Malsch umgezogen und habe einen erwachsenen Sohn.

Nach meiner Ausbildung zur Erzieherin arbeitete ich im Kindergarten und in der Krippe sowie im Grundschulbereich. Ich konnte meine Erfahrungen sammeln bis ich 22 Jahre lang einen kleinen Kindergarten, mit sehr großem Engagement geleitet habe. Den Kindern Mathematik spielerisch näher zu bringen sowie der Aufbau eines Bildungshauses waren mein Schwerpunkt.

Seit Oktober 2018 lasse ich mich auf das Handeln und Werden der Kinder im Kindergarten Seepferdchen mit großem Respekt und Wertschätzung ein. Durch liebevolle Zuwendung will ich ihnen Orientierung, Sicherheit und Halt geben. Ein entspanntes Klima zu schaffen, in dem sich die Kinder willkommen und anerkannt fühlen und zwar als individuelle Person, ist mir ein sehr großes Bedürfnis.

Wichtig für mich ist, die Bildungsprozesse der Kinder zu erkennen und den unterschiedlichen Entwicklungsständen gerecht zu werden.

Auf eine enge und vertrauensvolle Kooperation mit dem Team und den Eltern freue ich mich riesig.

Anja Dörr

„Kinder sind wie Blumen,man muss sich zu ihnen niederbeugen,wenn man sie erkennen will“.
Friedrich Fröbel

Mein Name ist Anja Dörr. Ich habe zwei erwachsene Kinder und lebe in Walldorf. Seit Oktober 2019 darf ich nun Teil des Kindergartens Seepferdchen sein. Nach meinem Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin konnte ich in mehreren Bereichen Erfahrungen sammeln. Sowohl im Krippenbereich, als auch mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren. Zudem entwickelte ich ein Konzept der Frischküche für Kindertagesstätten und arbeitete mehrere Jahre als Köchin.

In meiner Arbeit als Erzieherin ist mir wichtig den Kindern ein vertrauensvolles Gefühl zu geben, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich jedes Kind „öffnen“ und wohlfühlen kann. Jedes Kind in seiner Einzigartigkeit und Entfaltung zu unterstützen, das Kind zu begleiten und heranreifen zu sehen. Das ist ein wertvolles Gut in der Arbeit als Erzieherin. Ein ebenso offenes und vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern liegt mir auch am Herzen. Ich freue mich auf neue Erfahrungen, neue Herausforderungen im Kindergarten Seepferdchen.

Claudia Betzler

Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen (M. Montessori).

Jedes Kind bringt die Eigenschaften, Begabungen und Fähigkeiten mit, die es für sein Leben braucht.

Meine Aufgabe als Erzieherin ist es, es achtsam auf einem wichtigen Teil seines Lebens zu begleiten.

Nikole Kulowits

Man darf nie verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
                                                                                              Henry Matisse

Hallo mein Name ist Nicole Kulovits.

Ich habe 2 entzückende Kinder (11 und 3 Jahre), bin glücklich verheiratet und wohne seit 7 Jahren in Mühlhausen.

Es bereitet mir große Freude, die Kinder in ihrer Entwicklung beobachten und begleiten zu dürfen.

Jeden Tag in strahlende Kinderaugen blicken zu dürfen, ist für mich etwas ganz Besonderes.

Hella Schäffner

 „In Dir selbst ist die ganze Welt verborgen und wenn Du weißt, wie man schaut und lernt, dann ist die Türe da und der Schlüssel ist in Deiner Hand. Niemand kann Dir diesen Schlüssel geben oder die Türe zeigen. Nur Du selbst bist dazu in der Lage.“Kishanamurti

Mein Name ist Hella Schäffner, in meiner Arbeit als Erzieherin ist mir sehr wichtig, eine wertschätzende, vertrauensvolle und liebevolle Bindung zu den Kindern aufzubauen um gemeinsam den Interessen der Kinder zu folgen. Ganz nach dem Grundsatz von Konfuzius „Erkläre mir und ich vergesse, zeige mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe“ ist mir die Förderung der Selbständigkeit sehr wichtig. Ich sehe mich als Entwicklungsbegleiter Ihrer Kinder. Besonders am Herzen liegt mir hierbei die Kreativität. Ich möchte den Kindern Raum und Zeit geben ihre Kreativität zu entdecken und ihnen hierbei Freiraum geben um selbständige Problemlösestrategien und Freude an den eigenen Fähigkeiten zu entwickeln.

Ich freue mich auf neue Erfahrungen und auf gute Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern. Sollten Sie Fragen haben, können Sie gerne auf mich zukommen.

Andrea Müller

Mein Name ist Andrea Müller. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Kinder. Ich liebe die Arbeit mit Kindern und konnte in der Vergangenheit in verschiedenen Feldern der sozialen Arbeit Menschen begleiten und unterstützen.

Seit Juni 2018 bin ich Teil des pädagogischen Teams des Kindergarten Seepferdchens. Ich möchte die mir anvertrauten Kinder auf ihrem spannenden Weg zur Selbstständigkeit begleiten, sie unterstützen, ihnen Halt geben, mit ihnen lachen und die Welt erkunden.

Wertschätzung und liebevoller Umgang sollten dabei immer die Grundlage des pädagogischen Handelns sein.

Aita Glase

„Jedes Kind ist anders. In einem Garten blühen unterschiedliche Blumen zu unterschiedlichen Zeiten und jede auf ihre ganz eigene Weise.“

Mein Name ist Anita Glase und komme aus Meckesheim. Dort lebe ich mit meinen zwei Töchtern und meinem Partner.  

Während meiner Ausbildung zur staatl. anerkannten Erzieherin, Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung konnte ich in den Bereichen der Sonderpädagogik, Erziehungshilfe und Schulkindbetreuung an einer Ganztagesgrundschule im sozialen Brennpunkt erste Erfahrungen sammeln. Nach meinem Abschluss im Jahre 2010 arbeitete ich im Hort in der Schulkindbetreuung, im Kindergarten sowie vier Jahre in der Krippe und konnte dort vielfältige Erfahrungen sammeln. „Glück ist … zu beobachten, wie Kinder die Welt entdecken.“   

Sehr viel Freude bereitet es mir, mit Kindern zu musizieren und den Kindern dadurch eine Bereicherung zu sein.

Ivonne Clausen

„Ein Kind ist ein Buch,
aus dem wir lesen
und in das wir schreiben sollen .“

 (Peter Rosegger)

Mein Name ist Ivonne Clausen!. Ich bin verheiratet  und habe einen Sohn.

Seit mehr als 20 Jahren bin ich nun schon Erzieherin und ich kann mir keinen spannenderen und abwechslungsreicheren Beruf vorstellen. Es macht mir immer noch große Freude, die Kinder auf ihrem Weg ins Leben begleiten zu dürfen.

Für mich ist es wichtig die Kinder ernst zu nehmen und sie mit ihren Stärken und Schwächen anzunehmen.

Jolanthe Wagner

Jolanthe Wagner, Geboren 1964 in Krappitz, verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Seit 1987 staatliche anerkannte Erzieherin. Im Kindergarten Seepferdchen seit 1998 tätig.

Jolanthe: "Kinder wollen die Welt entdecken, dabei möchte ich sie kreativ begleiten, ihr selbstständiges Tun, ihr Forschen unterstützen und sie darüber hinaus zum Philosophieren anregen." 

 

Simone Schuster

 „Hilf mir, es selbst zu tun. Zeig mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es allein tun. Hab Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauche ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Mute mir Fehler zu, denn aus ihnen kann ich lernen.“
(Bitte eines Kindes an Maria Montessori)

 

Mein Name ist Simone Schuster. Ich habe zwei erwachsene Kinder und lebe in Wiesloch. Seit Januar 2022 darf ich Teil des Seepferdchen-Teams sein.

Nachdem ich bereits Erfahrung mit Grundschulkindern gesammelt habe, wollte ich auch gerne im Kindergarten arbeiten. Das hat mir so viel Freude bereitet, dass ich dort geblieben bin. Es ist jeden Tag aufs Neue spannend, die Kinder in Ihrem Tun zu begleiten, ihnen Hilfestellung zu geben, zu erkennen, was sie gerade brauchen. Jedes Kind verdient Achtsamkeit und Respekt.

Paul Eichhorn

Zitat von Peter Rosegger:
In der Jugend studiert man Erwachsene - um klug zu werden!
In späteren Leben studiert man Kinder - um glücklich zu werden!

Mein Name ist Paul Eichhorn, ich wurde 1998 geboren und bin nun seit September 2021 im Kindergarten Seepferdchen. 

Ich konnte im Rahmen meiner praxisintegrierten Ausbildung über die letzten Jahre bereits viele Eindrücke sammeln, unter anderem auch im Kindergarten Seepferdchen. Und so freue ich mich daher umso mehr jetzt nach erfolgreichem Abschluss meiner Ausbildung hierher zurück zu kehren.

Ich habe diesen Beruf erlernt da ich es schön finde, Kinder auf ihrem jungen und doch so selbstbestimmten Weg zu unterstützen und zu begleiten. Ich freue mich auf eine spannende Zeit in der ich viele Erfahrungen machen kann, in der ich Kinder täglich bei ihrer Entwicklung beobachten und ihnen Möglichkeiten bieten kann, sich selbst auszuprobieren.

Silke Kaul

Ich heiße Silke Kaul und arbeite seit meinem Anerkennungsjahr 2005 im Kindergarten Seepferdchen. Im Beruf der Erzieherin sehe ich meine Aufgabe darin, die Kinder partnerschaftlich, liebevoll und mit einem offenen Ohr auf einem Teil ihres Lebensweges zu begleiten.

Jedes Kind ist einzigartig. Es möchte sein Wissen erweitern, in seinen Stärken und Fähigkeiten gefördert werden. Ich freue mich, es dabei unterstützen zu dürfen.

Diana Pansa

Ich heiße Diana Pansa. Seit mehr als 20 Jahren bin ich in meiner Heimatstadt Rauenberg tätig. Die Erfüllung meines Bildungs- und Erziehungsauftrages sehe ich insbesondere in der Integration aller mir anvertrauten Kinder in unsere Gemeinschaft.

Diese beginnt für mich in der bestmöglichen Unterstützung jedes einzelnen Kindes in seiner individuellen Entwicklung.

Die Förderung eines fortschrittlichen Umweltbewusstseins und das Gefühl der Mitverantwortung für unsere Natur schon bei kleinen Kindern zu wecken, ist für mich zur Herzenssache geworden.