Betreuungsteam

Claudia Göbel - Die gute Fee des Hauses

Mein Name ist Claudia Göbel, ich war 10 Jahre lang in der Kernzeitbetreuung an der Mannaberschule Rauenberg tätig. 

Im Jahr 2009 bekam ich zum ersten Mal die Möglichkeit als Schwangerschafts-vertretung im Kindergarten Seepferdchen zu arbeiten. Schon damals - obwohl es eine große Herausforderung war - bereitete mir die Arbeit mit den „kleinen Kindern“ großen Spaß und viel Freude. Ich genieße es sehr, meine Kolleginnen im Kinderhaus unterstützen zu dürfen und gemeinsam mit den Kindern und den Kollegen die Tage zu verbringen.

Es ist jeden Tag aufs Neue schön in die neugierigen, staunenden und wissbegierigen Augen der Kinder zu schauen. Ich freue mich, die Kinder ein kleines Stück auf ihrem Weg zu begleiten und mein Engagement im Kinderhaus Märzwiesen einzubringen.

Maike Timm

"Das Kleinkind weiß, was das Beste für es ist.

Lasst uns selbstverständlich darüber wachen, dass es keinen Schaden erleidet.

aber statt es unsere Wege zu lehren, lasst uns Ihm Freiheit geben,
sein eigenes kleines Leben nach seiner eigenen Weise zu leben.
Dann werden wir, wenn wir gut beobachten,
vielleicht etwas über die Wege der Kindheit lernen"

Maria Montessori

Mein Name ist Maike Timm und ich wohne in Wiesloch. Ich bin Mutter zweier fast erwachsenen Söhnen. Nach meiner elfjährigen Krippenerfahrung in der Rohrbacher Kinderstube in Heidelberg, suchte ich nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Meine Suche führte mich in das Kinderhaus Märzwiesen.

Eben dieses fröhliche, quirrlige und offene Kinderhaus hat mich auf der Stelle begeistert.

Kinder sind spontan, kreativ und neugierig. Sie lieben Bewegung.

Und in unseren Kinderhaus können sie all dies jeden Tag aufs Neue ausleben.

Ich freue mich sehr, nun ein Teil dieses erfahrenen und kompetenten Teams zu sein, und mit meiner Persöhnlichkeit und Erfahrungen die Kinder auf einen Teil ihres Lebensweges begleiten zu dürfen.

Nadine Lück

Mein Name ist Nadine Lück, ich bin verheiratet und lebe mit meinem Mann und meinen beiden Kindern in Dielheim. Meine Freizeit verbringe ich mit meinen Kindern, meinen Haustieren und mit Quad fahren.

Nach meiner Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin durfte ich in verschiedenen Bereichen meine Erfahrungen sammeln. Ich arbeitete lange Zeit im Kindergartenbereich, betreute Schulkinder während der Ferienzeit, arbeitete in verschiedenen Einrichtungen als Springkraft und betreute eine Waldgruppe für Kinder von 1-3 Jahren für die ich zusätzlich die Qualifikation zur Tagesmutter machte. 

Ich freue mich das Kinderhaus mit Leben zu füllen, neue Erfahrungen sammeln zu dürfen. 

Jedes Kind ist ein Individuum und so möchte ich es wahrnehmen und ein es ein kleines Stück auf dem Weg seines Lebens begleiten. Mich begleitet in meiner pädagogischen Arbeit der Leitsatz „Hilf mir, es selbst zu tun“ von Maria Montessori.

Simone Felix

Ich heiße Simone Felix, bin verheiratet und Mutter zweier Söhne. 

Seit 1999 übe ich den Beruf der staatlich anerkannten Erzieherin aus und genieße es jeden Tag aufs neue, die Kinder auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen. 

Mir ist es wichtig, die Kinder dort abzuholen wo sie stehen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung und ihrem Entwicklungstempo zu unterstützen und ganzheitlich zu fördern. 

Oft begleitet mich der Leitspruch von Maria Montessori: „Hilf es mir selbst zu tun.“

Maria Rodriguez-Stephan

 „Nichts kann den Menschen mehr stärken, 
als das man ihm Vertrauen entgegen bringt“

(Paul Claudel) 

Mein Name ist Maria Rodriguez-Stephan.
Seit dem erfolgreichen Abschluss meiner Ausbildung 2009 sammelte ich vielfältige Erfahrungen im Kindergartenbereich und in der Krippe. 
Ich möchte die Kinder in der Krippe gern individuell auf dem Weg ihrer Entwicklung unterstützen und begleiten. Sie sollen ihre Lebenswelt verstehen und selbstbestimmt gestalten können. 
So sehe ich jeden Tag als einen besonderen und möchte für die Kinder einen Raum schaffen, in dem sie sich geborgen und sicher fühlen.

Lena Wellner

Mein Name ist Lena Wellner und ich wohne mit meinem Mann und unserer Tochter in Nußloch.

2018 habe ich erfolgreich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin bei der Stadt Rauenberg abgeschlossen. Von da an habe ich in der Krippe des Kinderhaus Märzwiesen viele schöne Momente und Erfahrungen sammeln können.

Nach meiner Elternzeit freue ich mich nun wieder ein Teil dieses Teams zu sein.

Es ist faszinierend zu sehen, wie sich Kinder entwickeln und ihre eigene Persönlichkeit entdecken. Dabei ist es mir besonders wichtig auf die Bedürfnisse eines jeden Kindes einzugehen. Auf diesem Weg möchte ich sie begleiten, unterstützen und für sie da sein.

Ich freue mich auf eine schöne und spannende Zusammenarbeit mit Ihnen und ihren Kindern.

Ilka Gaudigs

Mein Name ist Ilka Gaudigs, ich wohne in Mühlhausen und habe eine Tochter . Ich habe meine Ausbildung zur Erzieherin im Jahr 2000 erfolgreich beendet und im Anschluss darauf konnte ich in verschiedenen Einrichtungen verschiedene Erfahrungen sammeln, welche bis heute meine pädagogische Arbeit begleiten. 
Durch diese Arbeit hoffe ich, die Kinder im „ Kinderhaus Märzwiesen“ individuell begleiten zu können und somit auch seiner Persönlichkeit entsprechend fördern zu können. 

Mir liegt der Leitspruch, „Hilf mir, es selbst zutun!“ sehr am Herzen, so dass ich sehr darauf bestrebt bin, jedes einzelne Kind in seiner Entwicklung dort abzuholen wo es steht und es individuell zu fördern und zu unterstützen.

 

Yvonne Weiß

„Ein Kind braucht Aufgaben, an denen es wachsen kann, es braucht Vorbilder,
an denen es sich orientieren kann und es braucht Gemeinschaften, in denen es sich aufgehoben fühlt.“

Prof. Gerald Hüther

Mein Name ist Yvonne Weiß, ich wohne in Mühlhausen und habe einen erwachsenen Sohn. Nach meiner Ausbildung als Kinderkrankenschwester habe ich viele Jahre in verschiedenen Bereichen der Kinder- und der Erwachsenenpflege gearbeitet.

2018 habe ich mich entschlossen mich beruflich noch einmal neu zu orientieren. Da ich gerne vermehrt wieder mit Kindern, vor allem in der Kinderbetreuung arbeiten wollte, habe ich nebenberuflich die Zusatzqualifikation zur Fachkraft für Kindertageseinrichtungen gemacht. Seitdem ist es mir eine Freude die Kinder zu unterstützen und dabei zu sein wie sie sich mit Begeisterung, ganz individuell weiterentwickeln.

Ich freue mich, Sie und Ihre Kinder kennen zu lernen um mit viel Spaß, Herz und Aufmerksamkeit neue Erlebnisse und Erfahrungen zu machen und Ihre Kleinen ein kleines Stück auf Ihrem Lebensweg zu begleiten.

Mira Luntz

Ich heiße Mira Luntz und ich bin seit Sommer 2019 staatlich Anerkannte Erzieherin
Die Ausbildung habe ich an der Käthe- Kollwitz- Schule in Bruchsal absolviert.

Ich bin Mitglied im Fußballverein VfB Wiesloch bei dem ich ein Teil des „Kinderkrams“ Kinderturnen bin. Weiter bin ich als Ministrantin in der Seelsorgeeinheit Wiesloch- Dielheim, bei der ich nicht nur Gottesdienste begleite, sondern auch als Gruppenleiterin und Lagerleitung des Zeltlagers tätig bin.

Nun freue ich mich auf eine tolle Zeit in Zusammenarbeit mit Ihnen und ihren Kindern.

Silvan Gund

Mein Name ist Silvan Gund und ich wohne seit August 2022 in Rauenberg.

Nach dem Durchlaufen verschiedener Praktika im sozialen Bereich wurde mir schnell klar, dass der Beruf Erzieher das Richtige für mich ist. 

Während meiner Ausbildung in Balzfeld kristallisierte sich für mich heraus, dass die Arbeit in der Krippe mich am meisten erfüllt. Den Kleinsten bei ihren ersten Schritten zur Seite zu stehen, sie zu führen und von ihnen zu lernen ist der Grund, warum ich diesen Beruf ausübe. 

Ich bin glücklich, jetzt ein Teil des Märzwiesen Teams zu sein und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern.

Laura Böhm

Mein Name ist Laura Böhm und ich wohne mit meiner Familie in Rettigheim.

Im September 2010 durfte ich frisch ausgelernt und in einem motivierten Team beginnen, das Kinderhaus Märzwiesen aufzubauen. Mit den Jahren durfte ich mich fachlich weiter entwickeln, viele Erfahrungen sammeln, Prozesse mitgestalten, eine Konzeption und pädagogische Konzepte in einem vielseitigen Umfeld erarbeiten. Nach meiner Elternzeitpause von knapp 7 Jahren darf ich nun wieder ins Berufsleben einsteigen und freue mich darauf, erneut Kindergartenluft zu schnuppern und an die Arbeit anzuknüpfen.

Auch wenn mir die Räumlichkeiten und manche Gesichter des Kinderhaus Märzwiesen noch bekannt sind, fühlt es sich nach so langer Zeit doch wie ein Neustart an. Mit einem Erfahrungsschatz, den ich nun nicht nur als Erzieherin, sondern auch als Mama sammeln durfte, freue ich mich darauf Sie und Ihre Kinder kennenzulernen und ein Stück begleiten zu dürfen.

Jedes Kind mit seinen Bedürfnissen individuell wahrzunehmen und in seiner Entwicklung zu begleiten – es zu sehen mit all seinen Talenten und Begabungen; darauf freue ich mich sehr und bin gespannt auf die gemeinsame Arbeit mit dem Team, Ihnen und Ihren Kindern.

Herzliche Grüße, Laura Böhm

 

 

Beate Schäfer

„Keine Bildung ohne Bindung“ J. Bowlby

Mein Name ist Beate Schäfer.
Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und arbeite seit Januar 2022 als Vertretungskraft tageweise im Kinderhaus Märzwiesen.
Im Laufe meines Berufslebens konnte ich schon viele schöne, spannende und auch für mich lehrreiche Erfahrungen machen. Hauptsächlich war ich im Kindergartenbereich tätig.
Jetzt freue ich mich darauf meine Kenntnisse bei den Ein- bis Dreijährigen zu vertiefen und zu erweitern.
Ich freue mich darauf mit den Kindern zu singen, zu spielen, zu lachen, zu lernen, zu staunen und die Welt zu entdecken.
Die Kinder im pädagogischen Alltag zu begleiten und in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen liegt mir sehr am Herzen.

Michaela Link-Müller

Mein Name ist Michaela link-Müller und wohne in Kronau.

Ich bin verheiratet und Mama zweier erwachsenen Söhne.

Nach meiner Ausbildung zum Erzieher 1987, arbeitet ich im Katholischen Kindergarten

St Peter und Paul in Rauenberg und danach leitet ich die Frühgruppe in Rothenberg.

Nach über 24 Jahren Bürotätigkeit im elterlichen Betrieb, habe ich mich entschlossen, wieder meinem Traumberuf „Erzieherin“ nachzugehen.

Ich freue mich jeden Tag aufs Neue, die Kinder des Kinderhaus Märzwiesen zu betreuen und zu fördern und das unter Berücksichtigung ihrer individuellen Stärken, Schwächen und Fähigkeiten.

Täglich orientiere ich mich an Maria Montessoris Leitsatz: „Hilf mir , es selbst zu tun“ und biete den Kindern Hilfe zur Selbsthilfe an.

Paul Eichhorn

In der Jugend studiert man Erwachsene - um klug zu werden!
In späteren Leben studiert man Kinder - um glücklich zu werden!
Zitat von Peter Rosegger

Mein Name ist Paul Eichhorn, ich wurde 1998 geboren und wohne seit einiger Zeit in Rauenberg. 

Ich durfte bereits meine Ausbildung zum Erzieher bei der Stadt Rauenberg absolvieren und wurde nach erfolgreichem Abschluss übernommen.

Nun freue ich mich, Teil der gelben Gruppe in Vollzeit zu sein und neue Erfahrungen zu sammeln. 

Für den Beruf habe ich mich entschieden, da ich es schön finde, Kinder auf ihrem individuellen Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen. 

Jedes Kind ist etwas Besonderes und steht mit seinen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt meiner Arbeit.

Münevver Elmas

Ruhe ist etwas Schönes!

Außer man arbeitet mit Kindern, dann ist sie verdächtig. 😊 (Don Bosco)

Mein Name ist Münevver Elmas (doch alle nennen mich Mini) und bin 1989 in Bruchsal geboren.

Noch vor meiner Ausbildung zur Erzieherin, habe ich als Kinderpflegerin gearbeitet und habe so reichlich an Praxiserfahrung dazugewonnen. Ich habe 2021 meine Weiterbildung zur Erzieherin abgeschlossen und freue mich ein Teil des Märwie-Teams sein zu dürfen.

Die Kinder ganz individuell in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen, liegt mir sehr am Herzen. Ich bin stark davon überzeugt, dass wenn die Stärken des Kindes noch mehr gestärkt werden, die schwächen immer mehr in den Hintergrund treten – ganz automatisch.

Das alltägliche Begleiten und auf individuelle Bedürfnisse der Kinder einzugehen, macht mir besonders viel Freude, da man hier die Entwicklungsschritte der Kinder genau beobachten kann.

Ich freue mich auf eine spannende, humorvolle aber auch sehr lehrreiche Zusammenarbeit.

Silke Sperlich

Mein Name ist Silke Sperlich. Ich bin verheiratet und Mama zweier Töchter. 
Zusammen mit meiner Familie wohne ich in Rotenberg. 
Seit 1993 arbeite ich als staatlich anerkannte Erzieherin. 
Es ist spannend zu sehen, wie die Kinder die Welt entdecken und erleben. Mein Ziel ist es, die Kinder auf diesem Weg zu begleiten und zu stärken. Nun freue ich mich, mit meinen Kolleginnen im Kinderhaus, die Kinder auf einem wichtigen Teil ihres Lebens unterstützen zu dürfen.

Lisa Pohl

Mein Name ist Lisa Pohl, ich bin 23 Jahre alt und lebe in Sinsheim-Weiler. Für den
Beruf der Erzieherin habe ich mich nach einem freiwilligen sozialen Jahr in einer
Krippe entschieden. In diesem Jahr habe ich erkannt wie abwechslungsreich dieser
Beruf ist und wieviel Freude, Kreativität und Liebe die Kinder einem zurück geben.
Die Leichtigkeit und der Spaß den die Kinder mitbringen zaubern mir jeden Tag ein
Lächeln ins Gesicht. Außerdem ist es mir besonders wichtig die Selbstständigkeit
der Kinder anzunehmen und die Kinder darin zu bestärken. Jedes Kind hat seinen
ganz eigenen Talente und Fähigkeiten und genau diese gilt es zu erkennen und zu
fördern.
Ich freue mich nun auf eine neue, spannende und lehrreiche Zeit hier im
Kinderhaus Märzwiesen.

Sevval Cavus

Mein Name ist Sevval Cavus und ich wohne in Östringen.
2020 habe ich mein Studium als Kindheitspädagogin an der Pädagogischen Hochschule
Freiburg erfolgreich abgeschlossen.
Seit September 2022 bin ich im Kinderhaus Märzwiesen in der braunen Gruppe als
Vollzeit-Fachkraft tätig und freue mich ein Teil des Kinderhauses sein zu dürfen. Außerdem
bin ich gespannt neue Erfahrungen und Erlebnisse sammeln zu können.
Die Arbeit mit Kindern bereitet mir viel Freude. Nach meinem BFD an einer
Gemeinschaftsschule und Aushilfstätigkeiten bestätigte sich mein Berufswunsch.
Jeder Tag im Kindergarten ist wie ein kleines Abenteuer und wenn man sieht, dass die
Arbeit Früchte trägt, ist es sehr interessant die Entwicklung der Kinder zu beobachten. Es
macht mit sehr viel Spaß, mit den Kindern zusammen zu sein und mit ihnen die Welt zu
entdecken. An meiner pädagogischen Arbeit ist es an erster Stelle sehr wichtig, dass sie
sich erwünscht, geborgen und sicher fühlen. Jedes Kind ist ein Individuum, welches
Freiheit und Anerkennung zur Entfaltung ihrer Fähigkeiten braucht.
Ich freue mich, die Kinder auf ihrem Entwicklungsweg zu begleiten und zu unterstützen.

 

Eileen Kloè

Hilf mir, es selbst zu tun. Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann und will es alleine tun.
Maria Montessori

Mein Name ist Eileen Kloé, ich bin 27 Jahre alt und wohne mit meinem Mann und meiner Tochter in Horrenberg.

Nachdem ich 2015 meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin erfolgreich abgeschlossen habe, durfte ich im Kinderhaus Märzwiesen ins Berufsleben starten. Nach meiner Elternzeit habe ich das Team im Kindergarten Mittendrin als Springkraft unterstützt.

Nun freue ich mich, wieder ein Teil des Teams im Kinderhaus Märzwiesen zu sein und in der blauen Gruppe zu arbeiten. Besonders Wert lege ich bei meiner Arbeit auf die Individualität der Kinder und sie da „abzuholen“ wo sie gerade stehen. Sie in ihrem eigenen Tempo zu fördern und fordern. Ich möchte den Kindern ein zu Hause schaffen auch wenn Sie nicht zu Hause sind.

Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und Ihren Kindern!

Alisa Lindner

Mein Name ist Alisa Lindner. Ich komme aus Schatthausen und bin seit Sommer 2023 staatlich anerkannte Erzieherin. Meine Ausbildung habe ich bei der Stadt Rauenberg machen dürfen und konnte dort vielfältige Erfahrungen im Krippen und Kindergartenbereich sammeln. Ich möchte Ihre Kinder auf ihrem Weg mit Spaß, Aufmerksamkeit und Herz, individuell und vielfältig unterstützen und mit Ihnen gemeinsam die Welt entdecken und Sie auf einem kleinen Teil Ihres Lebens begleiten. Ich freue mich, Sie und Ihre Kinder kennen zu lernen und Sie im „Kinderhaus Märzwiesen“ willkommen zu heißen.